Neue Ethernet-Switches für High-Speed-Kommunikationsnetze an Bord von Schienenfahrzeugen

Waghäusel, 20. September 2016 Um dem wachsenden Bedarf nach mehr Kapazität in Bahn-Kommunikationsnetzen gerecht zu werden, hat Westermo eine neue Generation von Ethernet-Switches für Bahnanwendungen und äußerst robuste Netzwerke vorgestellt, die viele Endgeräte unterstützen und hohe Datenraten übertragen. Die interoperablen Viper-Switches bieten somit zuverlässige und vielseitige Lösungen für Bahnnetze und ermöglichen durch die Modellvielfalt die optimale Konfiguration für jede Applikation.

Die aktuellen Geräte basieren auf Westermos bewährten Zug-Switches, bieten aber ab sofort eine Reihe von 12- und 20-Port-Standard-Ethernet-, Gigabit-Ethernet- und PoE (Power over Ethernet)-Varianten, die durch ihre zusätzliche Routing-Funktionalität die Verbindung von Subnetzen ermöglichen und so die Gesamtleistung des Netzwerks verbessern.

Die Viper-Serie ist mit bis zu fünf Gigabit-Ports für breitbandige Anwendungen ausgestattet, um die Anbindung von Gigabit-Endgeräten, wie WLAN-Access-Points und Netzwerk-Videorecorder zu ermöglichen. Gleichzeitig kann ein blitzschneller Wechsel (Failover) auf Gigabit-Ring-Netzwerken durchgeführt werden.

Die Viper bietet acht PoE-Ports, die den Kommunikationsstandard IEEE 802.3af/at für Plug & Play unterstützen. PoE ermöglicht sowohl Strom als auch Daten über ein einziges Multi-Core-Kabel zu übertragen, was besonders nützlich für Kameraanwendungen ist, die allgemeine Verkabelung reduziert und eine schnellere Installation gewährleistet. Die Viper mit PoE ist in Varianten für den Niedrig- oder Hochspannungs-Stromversorgungsbereich erhältlich und ermöglicht den Einbau in jedes Schienenfahrzeug, unabhängig von Stromstandard. Der Ethernet-Switch kann auch Gigabit-Geschwindigkeit über die PoE-Ports zur Verfügung stellen, ein beispielsweise ideales Einsatzgebiet in Verbindung mit WLAN-Access-Points.

Konstruiert für sehr robuste Netzwerke und langfristigen Feldbetrieb, erreicht die Viper-Serie nicht nur den EN 50155-Standard für elektronische Geräte, sondern übertrifft diesen sogar. Das trifft auch für verschiedene NFPA-130-Zulassungen (NA Feuer & Rauch) und EMV-Anforderungen europäischer Eisenbahnbehörden zu.

Durch ihre kompakte und ultra-robuste Bauweise lassen sich die Geräte auch in den beengten Räumen der Triebwagen verbauen. Die integrierten M12-Stecker schützen zudem vor Erschütterungen. Die IP65-Schutzart und Vibrationsfestigkeit nach militärischen Normen machen diese Hightech-Switches unempfindlich für Situationen, in denen mechanische Belastungen, Feuchtigkeit, Kondenswasser, Schmutz oder kontinuierlichen Vibrationen die Funktionen von Standard-Switches nachteilig beeinflussen.  Eine eingebaute GORE-TEX®-Membran verhindert die Bildung von Kondenswasser, das während eines normalen Tag- und Nachtbetriebs entsteht.

So wie ihre hohe Zuverlässigkeit bieten die Switches  eine einzigartige Funktionalität, die die Erstellung, Installation und Wartung von Netzen vereinfacht. Das WeOS-Betriebssystem der Viper-Switches bietet eine umfangreiche Anzahl an IP-Netzwerk-Standards und -Protokollen, die es erlauben, widerstandsfähige und flexible Netzwerke aufzubauen.

WeOS sorgt für eine effiziente Lastverteilung und kann den Datenverkehr im Netzwerk so ausbalancieren, dass maximaler Durchsatz und Stabilität gewährleistet ist. Selbst die Hinzunahme von Verbrauchern hoher Datenraten wie Kameras oder Videostreams beeinträchtigen die Stabilität des Netzwerkes nicht. Im Falle eines Verbindungs- oder Hardware-Fehlers ist Westermos einzigartige FRNT-Technologie in der Lage, ein großes Netzwerk innerhalb von 20 ms neu zu konfigurieren.

Für die einfache und sichere Konfiguration kann entweder direkt über den Switch oder mit Hilfe des Netzwerkkonfigurationstools „WeConfig“ von überall im Netzwerk auf die Ethernet-Switches zugegriffen werden.

Zu den Produkten...

Westermo bietet intelligente Lösungen für zuverlässige und vielseitige Bahnnetze

Waghäusel, 20. September 2016 Der Einsatz von IP-Technologie ist in den letzten Jahren zum Standard geworden, um den Backbone der Datenkommunikation aufzubauen und für Train Control-Management- (TCMS) sowie Fahrgastinformationssysteme (PIS) zu nutzen. Dazu verwendet man robuste Ethernet-Switches, die eine Reihe von IP-Netzwerkprotokollen nutzen, um Netzwerke aufzubauen, die absolut entscheidend für den Betrieb des Zuges sind.

Da mehr und mehr unterschiedliche Arten von Geräten für mehrere Ports an diese Netze die Notwendigkeit verbunden und die Kapazität an den Schaltern erstellt wird. Weitere Ausrüstung bedeutet auch, dass mehr Kabel sowohl Strom als auch Daten installiert werden müssen. PoE (Power over Ethernet) Technologie ist die ideale Lösung für dieses Problem, bei dem Endgeräte können über das Netzwerkkabel mit Strom versorgt werden, was zu erheblichen Kosten- und Platzeinsparungen.

Westermo bietet eine umfangreiche Palette an Netzwerk-Geräten, die verwendet werden können, um zuverlässige Lösungen für viele verschiedene Anwendungen wie zum Beispiel Wi-Fi-Access-Points, Beobachtungs- und Überwachungskameras, Multimedia-Displays, Netzwerk-Videorecorder, Online-Fahrplanauskünfte, Diagnosedaten und vieles mehr zur Verfügung zu stellen. Die ultra-kompakten Ethernet-Zug-Switches der Viper-Serie bieten bis zu 20 Ports, mit oder ohne PoE, und bis zu fünf Gigabit-Ports. Die Vielseitigkeit der Viper-Serie und die Fähigkeit, hohe Mengen an Datenverkehr zu verarbeiten, löst den wachsenden Bedarf an Netzkapazitäten.

Westermo hat Problemlösungen entwickelt, die speziell im Bahnbereich auftreten. Beim Zusammenstellen eines neuen Zugverbandes mit einem oder mehreren Wagen muss das Netzwerk automatisch neu konfiguriert werden. Das TTDP (Train Topology Discovery Protocol) im RedFox-Backbone-Router für Züge ermöglicht eine schnelle Neu- oder Rekonfiguration. Weiterer Vorteil: Das Betriebspersonal der Betreibergesellschaft muss nicht eigens hinsichtlich der Netzwerkfähigkeiten geschult werden.

In manchen Zug-Anwendungen ist es nicht möglich, Netzwerkkabel zu verwenden, zum Beispiel um Informationen aus dem fahrenden Zug auf den Boden zu bekommen beziehungsweise um Wagen zu verbinden, bei denen eine spezielle Zugkupplung für Netzwerk-Kabel nicht zur Verfügung steht oder um einen Internet-Zugang für Personal und Passagiere zur Verfügung zu stellen. Westermo bietet eine Reihe von Wire-less-Produkten, die genau diese Anforderungen erfüllen.

Westermo-Switches und Router werden mit dem WeOS (Westermo Operating System) betrieben, das zahlreiche IP-Netzwerkstandards zur Verfügung stellt, um zuverlässige und sichere Netzwerke zu gewährleisten. Bei Ethernet-Verbindungen, die für viele Bahn-Subsysteme verwendet werden – vom aktuellen TCMS bis zum PIS und Infotainment-Systemen, gibt es Risiken, dass Datenstaus auftreten, wenn Fehler in der Konfiguration gemacht werden oder während der Verbindung auftreten. WeOS unterstützt eine schnelle Rekonfiguration im Falle eines Netzwerkausfalls und Firewall-Funktionalität, die verwendet werden kann, um alle bis auf die erforderlichen Daten aus bestimmten Teilen des Netzes zu blockieren. VLANs (Virtual Local Area Networks) können auch genutzt werden, um Netzwerke aufzuteilen, und die Priorisierung der Daten kann die Lieferung von kritischen Paketen auf Zeit garantieren.

Die Umgebung an Bord eines Zuges ist für jedes elektronische Gerät eine der härtesten, die man sich vorstellen kann. Westermo-Switches und -Router wurden entwickelt, um sogar die anspruchsvolle EN50155-Standard zu übertreffen. Das stellt sicher, dass das jeweilige Westermo-Produkt die harten Betriebsbedingungen in den Zügen problemlos bewältigt. Da Switches oftmals hinter Wandverkleidungen oder in engen Räumen montiert werden müssen, wurden Westermo-Geräte extrem kompakt konstruiert.

Westermo hat eine jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von Ethernet-IP-Technologien und ein breites Wissen bei Anwendungen für den Onboard-Eisenbahnmarkt. Westermos Know-how wird eingesetzt, um Produkte für zuverlässige und vielseitige Lösungen zu entwickeln, die unter Einhaltung der strengsten Spezifikationen noch in den rauesten Umgebungen problemlos funktionieren.

Zu den Produkten...


Angebot anfordern

Ihre Kontaktdaten:
Name:
Firma:
Land:
Telefonnummer:
E-mail:
Ihre Nachricht:
Ja, ich möchte den monatlichen Newsletter von Westermo regelmäßig erhalten
Sie können sich natürlich jederzeit vom Newsletter kostenlos abmelden. Ihre E-Mail Adresse wird vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
You do not have JavaScript: