Viper-408 und SDW-550 ab sofort E1-zertifiziert

Die Ethernet-Switches sind nach EU-Richtlinien nun auch für Straßen- und Schienenfahrzeuge vom Kraftfahrtbundesamt zugelassen. 

Waghäusel, 11. Juni 2014. Immer mehr Produkte mit Ethernet-Schnittstellen werden in öffentlichen Verkehrsmitteln und Einsatzfahrzeugen eingesetzt, um Fahrgast-informationssysteme und E-Ticketing-Systeme, aber auch um Überwachungskameras oder Notruftasten zu steuern. Dieser Einsatz erfordert allerdings eine Zulassung nach der Automotive-Richtlinie 95/54/EG. Aus diesem Grund hat der schwedische Kommunikationsspezialist Westermo seine beiden Ethernet-Switches Viper-408 und SDW-550 für den Einsatz auf dem europäischen Automobilmarkt von der TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH in Köln E1-zertifizieren lassen. Damit werden die beiden robusten Geräte den Anforderungen der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes nach EU-Richtlinien gerecht und können bereits während der Herstellungsphase in neuen Fahrzeugen  verbaut werden. Der Viper-408 E1 darf ab sofort bei allen Fahrzeugtypen mit einem 24-V-Bordnetz, der SDW-550 E1 bei allen Fahrzeugtypen mit einem 12- sowie einem 24-V-Bordnetz verwendet werden. Konzipiert wurden beide Switches für den Einsatz mobiler Netzwerke in Zügen, Bussen, Lkws und Einsatzfahrzeugen der Rettung, Feuerwehr und Polizei sowie Taxen.

Viper-408 E1

Gemacht für den dauerhaften Einsatz in extremen Betriebsbedingungen wird der ultraflache Viper-408 E1 dem wachsenden Bedarf an zuverlässigen Onboard-Kommunikationsnetzen mehr als gerecht. Sein schlankes und robustes Metallgehäuse macht den M12-Switch zu einer idealen Lösung für die Integration in engen Räumen und Einbaupositionen. Sein EN50155-Standard für die elektronische Ausrüstung in Bahnanwendungen umfasst nicht nur EMV-Anforderungen, sondern auch Schock, Vibration, erweiterter Temperaturbereich und Luftfeuchtigkeit: Durch die ultra-robuste Bauweise, Schutzart IP65 und Vibrationsfestigkeit nach militärischen Normen ist der Viper-408 E1 mit seinen verstärkten M12-Steckern ideal für Situationen, in denen mechanische Beanspruchung, Feuchtigkeit, Kondenswasser, Schmutz oder kontinuierlichen Vibrationen auftritt. Selbst eine Umgebungstemperatur von -40 bis
+70 °C stellt für das Gerät kein Problem dar. Eine einzigartige Gore-Tex-Membran verhindert die Bildung von Kondenswasser durch den Tag- und Nacht-Wechsel. Die Spannungsversorgung erfolgt in einem weiten Bereich von 24 bis 110V DC. Der Managed-Switch kommt mit acht 10/100Mbit/s-Ethernet-Ports, seine MTBF (Mean Time Between Failures) ist auf mehr als 100 Jahre berechnet. Das garantiert einen langfristigen und zuverlässigen Einsatz im Feld. Mit einer Rekonfigurationszeit von weniger als 20 Millisekunden bietet Westermos einzigartige FRNT-Technologie eines der schnellsten  Redundanzprotokolle auf dem Markt an. Darüber hinaus hat Westermo Echtzeitfunktionen für die Lösung zeitkritischer Applikationen implementiert. Der Switch unterstützt Quality of Service mit vier Prioritäts-Warteschlangen und strenger Prioritätsplanung wie auch HoL (Head of Line Blocking Prevention).

Zum Produkt...

SDW-550 E1

Der Unmanaged-5-Port-Ethernet-Switch unterstützt lange 802.1Q-Pakete und verarbeitet dadurch alle standardmäßigen industriellen Ethernet-Protokolle. Sein redundanter Versorgungsanschluss ist für einen Betrieb von 9,6 – 57,6 VDC geeignet. Die komplette galvanische Isolierung zwischen allen Ports wird durch eine einzigartige Isolierung zwischen der Gehäuseabschirmung verstärkt. So können Erdschleifenströme verhindert werden. Da nur robuste industrielle Bauteile verwendet werden, besitzt der SDW-550 E1 eine mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen von 675.000 Stunden. Sein breiter Betriebstemperaturbereich von –25 bis +70 °C wird ohne bewegliche Teile erreicht. Das Gerät erfüllt alle Vorgaben, die einen ausreichenden Schutz vor EMV, Isolierung, Vibrationen und Stößen gewährleisten. Per Port Mirroring an einem Port wird die Netzwerkdiagnose vereinfacht. Hierbei werden Daten durch den Switch geleitet und können per Netzwerk-Analyzer überwacht werden. An allen fünf Ports lassen sich Datenrate und Datenflusskontrolle per DIP-Schalter festsetzen, um auch Ethernet-Komponenten zu betreiben, die kein Autobauding unterstützen.

Zum Produkt...


Angebot anfordern

Ihre Kontaktdaten:
Name:
Firma:
Land:
Telefonnummer:
E-mail:
Ihre Nachricht:
Ja, ich möchte den monatlichen Newsletter von Westermo regelmäßig erhalten
Sie können sich natürlich jederzeit vom Newsletter kostenlos abmelden. Ihre E-Mail Adresse wird vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
You do not have JavaScript: